news

Presse

MARKTPLATZ 2.0 wird zum regionalen Online-Shop

am .

Zurück zur Übersicht

Der von topQ1 entwickelte MARKTPLATZ 2.0 wird von den ersten Verlagen erfolgreich eingesetzt. Nun geht der Online-Marktplatz in die nächste Phase und wird durch einen eingebundenen Online-Shop zur Fußgängerzone im Internet.

Die neueste Ausbaustufe des MARKTPLATZ 2.0 ist der REGIONALSHOP. Hier wird regionalen (Anzeigenblätter) bzw. fachspezifischen (z.B. Magazine) Anzeigenkunden der sichere und einfache Einstieg in den Online-Handel geboten. Der MARKTPLATZ bietet den Werbekunden damit nicht nur eine ansprechende Online-Präsenz, sondern auch einen zusätzlichen Verkaufskanal im Internet. Gleichzeitig senkt der MARKTPLATZ so die Hürde für den Einstieg in den E-Commerce: Die Werbekunden gehen gemeinsam den Schritt ins Internet und können so ihre Stärken bündeln. Die REGIONALSHOP-Erweiterung bringt die Fußgängerzone ins Internet. Die Nutzer können den bequemen Online-Einkauf mit dem guten Gefühl des Kaufs in der Region verbinden.

Grundlage des MARKTPLATZ 2.0 ist die Erkenntnis, dass sich Print-Titel sich in Zeiten von Auflagenschwund und neuen Werbemöglichkeiten im Internet nicht mehr ausschließlich über gedruckte Werbung finanzieren lassen. Gleichzeitig stehen die Werbekunden branchenunabhängig im ständigen Wettbewerb und müssen sich aus dieser Masse heraus in gute Sichtbarkeit bringen. Das Mehr an Möglichkeiten des Internet ist die Grundlage für den MARKTPLATZ 2.0: Er ermöglicht den Werbekunden eine ansprechende Darstellung ihrer Produkte und Dienstleistungen auf den Websites des Print-Titels, in dem sie ohnehin Werbung schalten. Die Erweiterung um einen Online-Shop ist die konsequente Weiterentwicklung dieses Konzepts: Mehr Nutzen für die Leser, mehr Umsatz für die Werbekunden und mehr Leistungen für die Print-Titel.


Cockpit
Regional-Shop Cockpit für Unternehmen

Regional-Shop
Regional-Shop - Die Fußgängerzone im Internet